Gemeinsam Lesen #83

gefunden bei Schlunzen-Bücher

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich versuche ja gerade meine SuB zu verkleinern und deshalb entschied ich mich gestern endlich von Samantha Young Hartwell-Love-Stories #1 „The Real Thing – Länger als eine Nacht“ aus meinem Regal zu befreien.
Ich bin erst auf Seite 10 von 528.

Klappentext:
Jessica Huntington ist Ärztin und arbeitet in einem Frauengefängnis. Sie hangelt sich von einer losen Beziehung zur nächsten. Eines Tages entdeckt sie nie abgeschickte Liebesbriefe einer ehemaligen Insassin. Sie folgt der Adresse auf den Umschlägen nach Hartwell, Delaware, einem kleinen gemütlichen Ort an der Ostküste der USA. Dort stolpert sie in Cooper Lawsons Bar am Boardwalk von Hartwell und kurz darauf in sein Herz. Vom ersten Moment an herrscht zwischen den beiden eine explosive Anziehungskraft. Denn Cooper ist so ganz anders als die arroganten Ärzte, die Jessica sonst sporadisch datet, nämlich ehrlich und direkt. Und dabei auch noch verdammt sexy. Aber Jessica will und kann Cooper nicht ganz an sich heranlassen. Zu viel ist in ihrer Vergangenheit geschehen, ihre Familie ist zerrüttet. Und auch Cooper ist vom Verrat durch seinen besten Freund traumatisiert. Doch Jessica und Cooper können sich gegenseitig Halt und Liebe geben. Sie müssen es nur erst noch begreifen…

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Er nickte und setzte sich auf den Stuhl mir gegenüber.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Edinburgh Love Stories von Samantha Young habe ich regelrecht verschlungen. Ich liebe diese Geschichten einfach.
Nun bin ich natürlich gespannt, welche Dramen und Liebeshighlights hier verpackt sind.

4. Auf welches Buch hast du dich schon mal total gefreut und wurdest enttäuscht?

Das passierte bisher nicht sehr oft, aber letztes Jahr gleich zweimal und beide Male waren Rezensionsexemplare, die ich bekam, weil ich sie so unbedingt wollte.
Jenny Downham mit „Die Ungehörigkeit des Glücks“, ich brach das Buch komplett ab, weil es mich überhaupt nicht berührte und mich die Figuren nur nervten.
James Patterson und Alex Cross „Run“. Ich liebe die Serie und konnte es kaum erwarten die Geschichte zu lesen. Ich bin es gewohnt, diese Thriller richtig gehend auf einen Schlag durchzulesen. Doch dieses Mal quälte ich mich durch das Buch. Wusste eigentlich von Beginn an, was Sache ist. Es gab keine Überraschungen oder unerwartete Wendungen.
Leider geschieht das auch hin und wieder, aber nur sehr selten und darüber bin ich sehr froh!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s